Aktueller Track

Titel

Artist


Orishas: Latin Grammy Götter auf der Bühne

Geschrieben von on 12. Februar 2020

Grooven, rappen und tanzen: Wenn am 12. Februar die kubanische Band „Orishas“ im Capitol auftritt, gibt es kein Halten mehr.

Cigars und Coolness – keine andere Truppe bringt Kulturen und Klänge so stimmig zusammen wie die Fusionäre „Orishas“ aus Kuba.

Allein schon mit ihrem Namen – Orishas sind Götter im Santeria-Glauben – setzt die Band ein Zeichen der Vereinigung, denn im Santeria werden katholische Praktiken und afrikanische Riten friedlich in einer Religion zusammengebracht.

„Orishas“: Hip-Hop ohne Bling-Bling

„Orishas“ zeigen, dass Hip-Hop nicht unbedingt etwas mit Bling-Bling zu tun haben muss, sondern dass es auch organisch, innovativ und anspruchsvoll geht.

Sie kombinieren Rap und Hip-Hop mit lateinamerikanischer und kubanischer Folklore. Beats und Rhymes ergänzen sich dabei mit Son oder Bolero.

Im Verbund mit differenzierenden Texten ergibt das extrem coole Rhythmen mit Latin-Flair. Ein ausgezeichneter Sound – 2004 erhielt die Band einen Latin-Grammy.  (https://www.hannover.de/Veranstaltungskalender/Konzerte/Orishas-Götter-auf-der-Bühne)